AKTUELLES
 
 
3.12.2021

WRATZA. Das Innenministerium Bulgariens, die Staatliche Agentur für Nationale Sicherheit
und die Kommission für Bekämpfung der Korruption und die Einziehung der Illegal Erworbenen
Vermögensgegenstände traten in die Gemeinde Vratsa ein.

Es wird vermutet, dass diese Inspektion in direktem Zusammenhang mit der Beschaffung von
der neuen Obussen im Frühjahr dieses Jahres. Diese Obusse sollten nach Wortern des
Bürgermeister in Polen hergestellt werden, doch sie in der Tat aus Weißrussland stammten.

Die sonst erstere neun Exempläre des Typs BKM 321 Olgierd kosteten 9.1 Mill. Lew,
d.h. rund 552000 Euro pro Fahrzeug, während die etwa zu dieser Zeit erworbenen Solaris-Obusse
fär Ploiești rund 481.000 und die fär Mediasch - rund 404.000 Euro.

Само във Фрог: МВР, ДАНС и КПКОНПИ удариха община Враца
КПКОНПИ проверява община Враца за корупция

Fruhere Ereignisse rund um die Ausschreibung in Wratza:

Bulgaria's Vratsa picks Avto Engineering Holding as winner of trolleybus purchase tender
Facebook-Seite von der Gemeinde Wratza
«Белкоммунмаш» теперь поставляет технику в четыре страны континента
Facebook-Seite von der Gemeinde Wratza

Fot. Konstantin Klimow und Gintaras Kynas

zurück
   
   
   




stat4u